Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert

Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert

Mit 2,5 Promille

Betrunkene Mutter fährt mit Kindern im Auto Schlangenlinien

Mit vier kleinen Kindern im Wagen ist eine völlig betrunkene 40-Jährige in Schwaben Auto gefahren - und hat fast einen Unfall verursacht.

Untermeitingen – Ein Atemalkoholtest ergab bei der Frau fast 2,5 Promille. Während der Fahrt nahe Untermeitingen im Landkreis Augsburg sei sie nach Angaben eines Zeugen Schlangenlinien gefahren, fast gegen eine Leitplanke gekracht und dann mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn geraten, berichtete die Polizei am Montag. 

In dem Wagen saßen am Sonntagabend die sechs, zehn und zwölf Jahre alten Kinder der Frau sowie ein zehnjähriges Nachbarskind. Die 40-Jährige musste ihren Führerschein vorerst abgeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare