Betrunkene US-Soldaten verprügeln Lieferanten

Bamberg - Zwei betrunkene US-Soldaten haben am frühen Freitagmorgen in Bamberg den Fahrer eines Lieferwagens verprügelt.

Die beiden 25-Jährigen hatten das Auto vor einer Diskothek offenbar mit einem Taxi verwechselt, wie die Polizei berichtete. Sie klopften zunächst auf das Dach des Fahrzeugs. Als der 29-Jährige ausstieg, schlugen sie mit den Fäusten auf ihn ein und verletzten ihn im Gesicht. Die beiden Amerikaner konnten zunächst fliehen. Ein beherzter Zeuge verfolgte sie und sorgte dafür, dass die Polizei sie festnehmen und der Militärpolizei übergeben konnte. Ein Alkoholtest der beiden Schläger ergab 1,56 beziehungsweise 1,74 Promille.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Eigentlich sollte einem 53-jährigen Ex-Priester ab Montag der Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gemacht werden. Nur wenige Minuten nach Beginn wurde der Prozess aber …
Kurz nach Beginn: Prozess gegen Ex-Priester wegen sexuellen Missbrauchs vertagt
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt

Kommentare