Betrunkener Autofahrer legt Fährte für Polizei

Amberg - In Amberg hat ein betrunkener Autofahrer den direkten Weg eingeschlagen. Hindernisse spielten dabei keine Rolle. Doch die Polizei hätte auch ohne diese Spur der Verwüstung eine Fährte gehabt.

Erst nahm er beim Abbiegen auf der Heimfahrt in der Nacht zum Sonntag eine Abkürzung quer über die Verkehrsinsel. Dann fuhr der 32-Jährige frontal gegen eine Ampel und rammte ein Verkehrszeichen, ohne sich weiter darum zu kümmern. Für die Polizei in Amberg war es laut einer Mitteilung vom Sonntag dennoch ein Leichtes, den Übeltäter ausfindig zu machen. Bei der wilden Fahrt wurde das Auto beschädigt und verlor Flüssigkeit. So konnten die Beamten die Fährte des Wagens bequem bis zur Garage verfolgen. Den Mann erwartet nun unter anderem eine Strafanzeige.

dpa

Rubriklistenbild: © Haag (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen

Kommentare