Zwei Tage hintereinander auffällig

Betrunkener Autofahrer lässt sich nicht von Polizei stoppen

Landshut - Dieser Autofahrer lernt anscheinend nicht aus seinen Fehlern: Gleich zwei Tage hintereinander hat die Polizei einen betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr ziehen müssen.

Gleich an zwei Tagen hintereinander ist ein betrunkener Autofahrer in Landshut von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 67-Jährige auf die Gegenfahrbahn geraten und prallte sogar gegen eine Verkehrsinsel. Dass die Beamten ihm daraufhin den Führerschein abnahmen, beeindruckte den Mann aber nur mäßig: Bereits am nächsten Tag war er wieder mit Alkohol am Steuer unterwegs. Am Samstagabend fuhr er mehrmals gegen den Randstein und ignorierte eine rote Ampel - und wurde schließlich erneut von der Polizei angehalten.Pressemitteilung Polizei dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare