Mit einem Großeinsatz konnte die Polizei im Landkreis Rosenheim den betrunkenen überwältigen.
+
Mit einem Großeinsatz konnte die Polizei im Landkreis Rosenheim den betrunkenen überwältigen.

Polizeigroßeinsatz

Betrunkener bedroht Feuerwehr mit 20 Zentimeter langem Messer

  • Richard Strobl
    vonRichard Strobl
    schließen

Rosenheim - Ein Betrunkener hat im Örtchen Albaching einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Von einer Insel im Dorfweiher aus bedrohte er anschließend die Einsatzkräfte mit einem Messer.

Das 1600-Seelen-Dorf Albaching erlebte am Montagabend eine skurrile Szene und einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr. 

Kurz nach 21 Uhr ging beim Rosenheimer Notruf ein Anruf ein: Ein betrunkener Mann sei in Albaching in den örtlichen Dorfweiher gegangen oder gestürzt. Wie unsere Partner-Redaktion von rosenheim24.de berichtet, stellte sich die Lage bei Ankunft der Feuerwehr so dar: Die Schreie des Betrunkenen waren bereits durch das halbe Dorf zu hören, er stand auf einer Insel in der Mitte des Dorfweihers und bedrohte den Rettungsdienst mit einem knapp 20 Zentimeter langen Messer. 

Daraufhin holten sich die Feuerwehrleute Unterstützung von der Polizei. Aus Wasserburg, Rosenheim und Ebersberg trafen Streifenwagen ein und konnten den betrunkenen Mann schließlich besänftigen. Er legte das Messer freiwillig zur Seite, wurde anschließend festgenommen und vorläufig in eine Klinik eingewiesen. Verletzt wurde niemand, weder einer der knapp 50 anwesenden Feuerwehrleute, noch der mit über zwei Promille mehr als angetrunkene Täter. Grund für den Ausraster soll nach Polizei-Angaben ein Beziehungsstreit gewesen sein.

rs

Mehr zum Thema

Kommentare