+
Als die Polizisten die Personalien eines 44-Jährigen überprüften, zog dieser plötzlich ein Döschen mit Marihuana aus der Tasche und bot den Beamten davon an.

Betrunkener will mit Polizisten Marihuana rauchen

Fürth/Nürnberg - Ein betrunkener Mann hat in Fürth Polizisten in Uniform Drogen angeboten. Sie sollten mit ihm doch ein “kleines Pfeifchen rauchen“, schlug der 44-Jährige in der Nacht zum Mittwoch den Beamten vor.

Vielleicht war das Angebot als Friedenspfeife gedacht, denn die Polizisten mussten zuvor einen heftigen Streit zwischen dem Mann und einem Wirt schlichten.

Der Wirt hatte dem Berliner Gast Hausverbot erteilt, was diesen so aufregte, dass weder zwei Zivilpolizisten noch eine hinzukommende uniformierte Streife den Disput beilegen konnten.

Als die Polizisten seine Personalien überprüften, zog der 44-Jährige plötzlich ein Döschen mit Marihuana aus der Tasche und bot den Beamten davon an. Das stimmte die bayerischen Polizisten allerdings nicht milde - ganz im Gegenteil: Weil er immer aggressiver wurde, fesselten sie den Mann am Ende sogar, wie die Polizei Nürnberg mitteilte.

Der Berliner schlief seinen Rausch dann in einer Ausnüchterungszelle aus und bekommt nun eine Anzeige.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare