+
Der Mann wollte in einer Gefängniszelle übernachten (Symbolbild)

Betrunkener bittet um Schlafplatz im Gefängnis

Amberg - Ein betrunkener 33-Jähriger hat sich an Heiligabend eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit ausgesucht.

Der arbeitslose Mann kam auf der Suche nach einem Schlafplatz in die Wache der Polizeiinspektion Amberg. Dort bat er die Beamten, ihn wieder in die Justizvollzugsanstalt zu bringen, aus der er im Sommer entlassen worden war.

Als die Polizisten ihm seinen Wunsch verweigerten, drohte er damit, in Amberg Straftaten zu begehen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde er daraufhin bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen - und konnte somit wenigstens eine Nacht in der Zelle verbringen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Gleich 30 Asylbewerber haben sich auf einem Güterzug versteckt. Die Polizei entdeckte sie bei einer Kontrolle im Landkreis Rosenheim. 
Asylbewerber auf Güterzug versteckt
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Bei einem Wohnhausbrand wurden sechs Personen verletzt, ein Bewohner wird vermisst. Wegen Einsturzgefahr kann die Feuerwehr das Gebäude nicht komplett absuchen. 
Verletzte und Vermisste bei Brand eines Wohnhauses
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten
Die tierische Kontaktanzeige für einen einsamen Trauerschwan war erfolgreich. Er hat nun einen neuen Partner gefunden und das erste Treffen lief gut. 
Happy End nach Kontaktanzeige: Trauerschwan hat neuen Gefährten

Kommentare