+
Ein einmotoriges Kleinflugzeug (Symbolfoto)

Betrunkener Copilot verursacht Flugzeugabsturz

Hammelburg/Würzburg - Bei einem Fliegertreffen in Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) hat ein betrunkener Copilot nach ersten Ermittlungen der Polizei ein einmotoriges Flugzeug zum Absturz gebracht.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 35-jährige Pilot die Maschine am Freitagabend gegen 18.30 Uhr gestartet. Kurz darauf habe der 25 Jahre alte Copilot in den Startvorgang eingegriffen und seinen Steuerknüppel nach hinten gerissen. Wenige Sekunden später sei das Flugzeug auf einer Wiese neben der Landebahn aufgeschlagen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 50 000 Euro. Die beiden Bruchpiloten waren Gastflieger bei einem Oldtimerflugzeugtreffen, das über das gesamte Wochenende andauert. Sie wollten gerade zum Heimflug abheben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare