Beim Enten füttern: Betrunkener fällt in Donau

Neu-Ulm/Kempten - Bei dem Versuch, Enten zu füttern, ist ein betrunkener Mann in Neu-Ulm in die Donau gefallen.

Wie die Polizei in Kempten am Freitag mitteilte, verlor der 68-Jährige am Donnerstag am Donauufer das Gleichgewicht, rutschte auf der Böschung aus und fiel ins Wasser.

Im brusttiefen Wasser konnte er sich zwar alleine aufrichten, ans Ufer schaffte er es aber nicht. Ein Mitarbeiter der Kommunalen Verkehrsüberwachung entdeckte den hilflosen Mann und zog ihn aus dem Wasser; der 68-Jährige kam ins Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare