Geiselwind

Betrunkener Fußgänger löst Sperrung der A3 aus

Geiselwind - Ein betrunkener Fußgänger hat in der Nacht zum Sonntag eine Sperrung der Autobahn 3 ausgelöst. Nach einem Unfall war der 22-Jährige dann plötzlich verschwunden.

Wie die Polizei mitteilte, kam der 22-Jährige von einer Feier und wollte die Autobahn überqueren. Ein 40-jähriger Autofahrer, der Richtung Nürnberg unterwegs war, fuhr den Mann auf Höhe Geiselwind (Landkreis Kitzingen) an.

Der Fußgänger war nach dem Unfall verschwunden. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Mann und fand ihn nach einer Dreiviertelstunde auf einem Parkplatz. Er wurde bei dem Unfall leicht am Bein verletzt und kam in ein Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Wetterdienst verrät, wie stark Sturmböen beim Unwetter waren
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse

Kommentare