Nach wenigen Metern fiel er um

Betrunkener klaut Post-Fahrrad - Gefängnis

Coburg - Ein völlig betrunkener 38-Jähriger hat in Coburg ein Post-Fahrrad geklaut. Nach nur wenigen Metern war die Spritztour beendet - der Mann stürzte. Jetzt sitzt er im Gefängnis.

Erst zu tief ins Glas geschaut, dann dem Postboten das Fahrrad geklaut und damit auch noch gestürzt - diese Serie von Dummheiten hat einen Mann ins Gefängnis gebracht. Der 38-Jährige war nach Polizeiangaben vom Donnerstag mit dem gelben Dienstrad in Coburg nur wenige Meter gefahren, ehe er umfiel. Nachdem sich der Dieb aufgerappelt hatte, nahm er rund 50 Briefe aus der Fahrradtasche und versuchte zu Fuß zu flüchten.

Nach wenigen Metern setzte er sich auf die Umschläge. Dort kümmerten sich herbeigerufene Sanitäter um ihn und gaben dem Postboten die Briefe zurück. Der Zusteller hatte den Diebstahl vom Dienstag nicht bemerkt, da er gerade in einem Haus Post verteilte. Weil der 38-Jährige in der Bewährungsfrist einer Haftstrafe ist und in den Tagen zuvor mehrere Delikte begangen hatte, erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare