Der Betrunkene wollte auch Autofahrer kontrollieren.

Betrunkener Kraftsportler als falscher Polizist

Bergtheim/Würzburg - Was er sich dabei wohl gedacht hat? Ein Betrunkener hat sich in Unterfranken als Polizist ausgegeben und drei Menschen verletzt.

Zudem gefährdete der 33-Jährige mit seinem halsbrecherischen Fahrstil andere Verkehrsteilnehmer. Überdies beschädigte der Randalierer zwei geparkte Autos und sein eigenes. Die Polizei Würzburg schätzte am Montag den Sachschaden auf rund 20 000 Euro. Der 33-Jährige, der auch Drogen genommen hatte, wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Der amtsbekannte Kraftsportler hatte am Sonntagabend auf der Bundesstraße 19 bei Bergtheim (Landkreis Würzburg) mit seinem Auto den Wagen eines 21-Jährigen überholt und ausgebremst. Der 33-Jährige gab sich als Polizist aus. Weil der Mann aber keinen Dienstausweis hatte, wollten sich die Insassen des Wagens nicht kontrollieren lassen. Es kam zu einer Rangelei. Dabei wurden zwei Insassen des ausgebremsten Wagens verletzt sowie ein weiterer Autofahrer, der angehalten hatte, um zu helfen.

Nach der Auseinandersetzung flüchtete der Kraftsportler. Bei der rasanten Fahrt gefährdete er einen anderen Wagen und prallte in ein geparktes Auto. Dort saßen eine Frau und ihre sechs Monate alte Tochter - beide blieben unverletzt. Der 33-Jährige stieß danach mit seinem Fahrzeug gegen ein weiteres. Dabei wurde der Unfallverursacher gegen seine Windschutzscheibe geschleudert und erlitt eine Platzwunde. Alarmierte Polizisten nahmen den 33-Jährigen fest. Er wehrte sich allerdings massiv und beschädigte schlussendlich noch die Motorhaube eines Polizeiwagens.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare