Unterfranken

Betrunkener Lkw-Fahrer zieht lange Dieselspur

Karlstadt/Würzburg - Ein stark betrunkener Fahrer eines Sattelzuges hat am Dienstag eine kilometerlange Dieselspur durch Unterfranken gezogen.

Der 35-Jährige hatte zunächst in Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) eine Ampel umgefahren und war anschließend einfach weiter Richtung Würzburg gefahren. Bei dem Unfall wurde nach Polizeiangaben auch der Tank des Fahrzeuges beschädigt. Auf einer Strecke von mehr als 20 Kilometern lief deshalb Diesel auf die Straße.

Erst in Würzburg konnte die Polizei den Mann stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab 2,8 Promille. Seine Fahrerlaubnis musste der Mann abgeben. Der Lastwagen wurde abgeschleppt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare