1. Startseite
  2. Bayern

Betrunkener Masken-Verweigerer randaliert vor Klinikum

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Krankenhaus
Pfeile weisen den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Weil er in der Notaufnahme abgewiesen wurde, hat ein Mann vor dem Universitätsklinikum Augsburg (UKA) Parkplatzschranken und ein Fahrzeug beschädigt. Grund für die Abweisung war, dass er sich geweigert hatte, eine Maske zu tragen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Augsburg - Der 31-Jährige war betrunken und mit einer Verletzung am Freitag in die Notaufnahme gekommen. Nachdem er von dem Personal auf die Maskenpflicht hingewiesen worden war, riss er drei Parkplatzschranken im Außenbereich des Klinikums ab und beschädigte mit ihnen ein nahe stehendes Auto. Als die Polizei dazukam, leistete er Widerstand und beschädigte auch deren Wagen. Ein Alkoholtest ergab später 2,5 Promille. dpa

Auch interessant

Kommentare