Betrunkener Randalierer rastet aus: Sechs Polizisten verletzt

Würzburg - Beim Versuch, einen 45-jährigen Betrunkenen festzunehmen, sind in Würzburg sechs Polizisten verletzt worden.

Eine 68-jährige Frau hatte die Beamten gerufen, weil ihr Sohn die Wohnung verwüstet und sie angegriffen hatte, teilte die Würzburger Polizei am Samstag mit. Der Mann hatte ein Fahrrad nach seiner Mutter und einen Fernseher auf die Straße geworfen. Als die Polizisten die Wohnung aufbrachen, versprühte der Mann Pfefferspray und schlug mit einer Metallstange um sich. Die Beamten überwältigten den Mann, nachdem er aus dem 1. Stock in den Garten der Wohnanlage gesprungen war. Er wurde in eine Nervenklinik gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare