Betrunkener schläft am Bahnübergang im Auto ein

Hergensweiler/Kempten - Einen ungewöhnlichen Ort hat sich ein 40-Jähriger ausgesucht, um seinen Rausch auszuschlafen: Er saß hinter dem Steuer seines Autos direkt vor einem Bahnübergang.

Der Mann saß hinter dem Steuer seines Autos direkt vor einem Bahnübergang in Hergensweiler (Landkreis Lindau). Offenbar hatte der Mann darauf gewartet, dass sich die Schranke öffnet und war dabei eingenickt. Ein Passant entdeckte den Mann am Freitagabend und verständigte den Notarzt. Der 40-Jährige war nach Angaben der Kemptener Polizei vom Samstag nicht mehr ansprechbar. Ein Alkohol-Test ergab einen Wert von zwei Promille. Der Führerschein ist nun erstmal weg, der Mann kann mit einem Strafverfahren rechen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare