Im Hallenbad Cham

Betrunkener Vater zieht eigene Kinder unter Wasser

Cham - Sturzbetrunken ist ein Familienvater in einem Schwimmbecken eingeschlafen. Dabei zog er auch seine Kinder unter Wasser.

Im Kinderbecken des Chamer Hallenbads ist ein betrunkener 40-jähriger Familienvater eingeschlafen. Im Arm hatte er seine drei und fünf Jahre alten Kinder. Dabei rutschte er mit dem Kopf unter Wasser - und zog auch seinen Nachwuchs mit nach unten.

Ein Bademeister, der den Mann am Mittwoch nach dem Hinweis eines Badegastes bereits beobachtet hatte, holte alle drei rechtzeitig aus dem Becken. Nachdem der offenbar stark betrunkene Mann aus dem Landkreis Cham unbelehrbar war und auch nach dem Eintreffen der Polizei nicht kooperierte, wurden ihm Blut und Autoschlüssel abgenommen. Die Beamten übergaben die Kinder der Mutter.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare