+
Ein betrunkener 18-Jähriger hatte gleich mehrere Schutzengel: Er verirrte sich bei Kinding in einem ICE-Tunnel.

18-Jähriger verlor die Orientierung

1,8 Promille: Betrunkener verirrt sich in ICE-Tunnel

Kinding - Auf dem Heimweg von einer Feier hat ein 18-Jähriger die Orientierung verloren und sich in einen Tunnel der ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke von Nürnberg nach Ingolstadt verlaufen.

Weil der stark alkoholisierte Mann nicht mehr selbstständig herausfand, rief er über ein Notruftelefon um Hilfe, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die verständigte Streife entdeckte ihn etwa 400 Meter innerhalb des Tunnels bei Kinding (Landkreis Eichstätt). Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille bei dem jungen Mann. Glücklicherweise verkehrten gegen 4.00 Uhr am Samstagmorgen keine Züge auf der Strecke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr

Kommentare