Betrunkener verletzt zwei Menschen und flüchtet

Trunstadt/Bamberg - Ein sturzbetrunkener Deggendorfer hat einen Autounfall verursacht, dabei zwei Menschen verletzt und ist danach geflüchtet.

Wie die Polizei in Bamberg mitteilte, fuhr der 32-Jährige am Samstagnachmittag mit seinem Wagen auf der Autobahn 70 bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometern auf ein anderes Auto auf.

Er erklärte den leicht verletzten Opfern, er habe keine Zeit, und flüchtete. An den Autos entstand ein Schaden von je 3500 Euro. Drei Stunden später stellte die Polizei den Mann in Niederbayern. Er war zu betrunken, um einen Alkoholtest zu machen.

dpa

Meistgelesene Artikel

17 Brücken rund um München sind marode - Auch die Donnersberger ist betroffen
Die 39.500 Brücken an Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland müssen laut Bundesverkehrsministerium regelmäßig zum „Brücken-TÜV“. Was bedeutet das genau?
17 Brücken rund um München sind marode - Auch die Donnersberger ist betroffen
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
In einer Asylunterkunft in Abensberg ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Offenbar steckt ein 19-jähriger Bewohner hinter der Tat.  
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Schrecklicher Unfall: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Im Kreis Traunstein ist es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät.
Schrecklicher Unfall: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Auto
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage

Kommentare