Betrunkener verursacht schweren Autounfall

Regensburg - Ein betrunkener Autofahrer hat in Regensburg einen schweren Verkehrsunfall verursacht, bei dem der 30 Jahre alte Beifahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Der 35 Jahre alte Fahrer verletzte sich leicht. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit seinem Auto in den frühen Morgenstunden im Stadtgebiet unterwegs, als er in einer leichten Kurve die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, schleuderte über den Gehweg und prallte schließlich mit der Fahrertür gegen einen Betonkasten. Ein Alkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von rund zwei Promille. Außerdem soll der Mann zu schnell gefahren sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Flüchtlingsintegration droht zu scheitern
Bayerische Gemeinden befürchten, dass die Integration von Flüchtlingen wegen fehlender sozialer Wohnungen scheitern könnte. Sie fordern die Bundesregierung zum Handeln …
Flüchtlingsintegration droht zu scheitern
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Mit über 200 Ecstasy-Pillen, versteckt im Brillenetui, wurde ein 25-Jähriger in Lindau erwischt. Bei einem Bekannten von ihm fanden Beamte weitere 700 Pillen.
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen

Kommentare