Alkohol-Fahrt zerstört Familie

Ex-CSU-Politiker rast Mädchen tot – Bewährungsstrafe

Cham - Eine tödliche Alkoholfahrt muss ein ehemaliger CSU-Kommunalpolitiker aus der Oberpfalz mit einer Bewährungsstrafe büßen.

Das Amtsgericht Cham verurteilte den 41-Jährigen am Mittwoch wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Der Mann war im Juli 2013 auf der B85 bei Roding (Landkreis Cham) mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und in das Auto einer 47-Jährigen geprallt. Ein 15 Jahre altes Mädchen, das im Wagen der Frau saß, starb, drei weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Der Unfallverursacher hatte bei der Fahrt 0,53 Promille Alkohol im Blut. Der 41-Jährige war zu diesem Zeitpunkt Kreisrat in Cham und galt als möglicher Kandidat für den Oberbürgermeisterposten in Regensburg.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare