Großfahndung: 12-Jähriger nach Bayern-Spiel vermisst

Großfahndung: 12-Jähriger nach Bayern-Spiel vermisst

Er trug eine „Spiderman“-Maske

Bewaffneter Bankräuber auf der Flucht

Opfenbach - Ein bewaffneter und maskierter Mann hat am Donnerstag eine Bank in Opfenbach (Landkreis Lindau) überfallen. Er erbeutete mehrere tausend Euro und konnte flüchten.

Ein bewaffneter und maskierter Mann hat am Donnerstag eine Bank in Opfenbach (Landkreis Lindau) überfallen. Nach Angaben der Polizei trug der Unbekannte eine rote „Spiderman“-Maske, als er die Filiale betrat und zwei Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedrohte. Der Täter erbeutete mehrere Tausend Euro, die er in eine helle Plastiktüte mit roten Griffen steckte. Dann flüchtete er zu Fuß. Verletzt wurde niemand. 

Eine Großfahndung mit Hubschrauber und Polizeihunden blieb zunächst ohne Erfolg. Die Polizei bat um Hinweise aus der Bevölkerung. Sie warnte jedoch vor dem Mann, da er eine Schusswaffe bei sich hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis Montag
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben

Kommentare