Bewaffneter Vater hält Familie in Haus fest

Postbauer-Heng/Regensburg - Familiendrama mit unblutigem Ausgang: Mit einer Schusswaffe hat ein 45-Jähriger mehrere Familienmitglieder stundenlang in seinem Haus im oberpfälzischen Postbauer-Heng festgehalten.

Der Mann gab nach fünf Stunden in der Nacht zum Montag widerstandslos auf, wie die Polizei in Regensburg mitteilte. Seine Ehefrau und zwei Kinder sowie die Schwiegermutter konnten unverletzt befreit werden. Zuvor war es einer Verhandlungsgruppe der Polizei gelungen, Kontakt mit dem Mann aufzunehmen.

Nach Polizeiangaben hatte sich der 45-Jährige am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr bei der Polizei gemeldet und angegeben, er sei bewaffnet und habe mehrere Angehörige in seiner Gewalt. Als die eintreffenden Beamten Schüsse hörten, zogen sie sich zurück und verständigten Spezialeinsatzkräfte aus Nürnberg sowie die Verhandlungsgruppe aus Regensburg. Dieser gelang es schließlich, den Mann zur Aufgabe zu bewegen. Er ließ sich gegen 00.30 Uhr vor dem Haus festnehmen. Ob die Schusswaffe scharf war, blieb zunächst unklar. Die Angehörigen wurden psychologisch betreut.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare