Bewerbungsverfahren gestoppt

Augsburg weiter ohne Generalmusikdirektor

Augsburg - Die Stadt Augsburg hat Schwierigkeiten, einen neuen Generalmusikdirektor für ihr Theater zu finden. Am Donnerstag sagte sie überraschend das Bewerbungsverfahren ab.

Die Stadt Augsburg kommt bei ihrer Suche nach einem neuen Generalmusikdirektor für ihr Theater nicht weiter. Nachdem die drittgrößte Stadt Bayerns bereits seit mehr als einem Jahr nach dem Nachfolger ihres Chefdirigenten Dirk Kaftan sucht, sagte sie am Donnerstag plötzlich das gesamte Bewerbungsverfahren ab. Grund sei, dass ein Bewerber aus der engeren Wahl kein Interesse mehr an der Position habe. Die Stelle des Generalmusikdirektors (GMD) werde nun neu ausgeschrieben.

Kaftan ist seit 2009 GMD in Augsburg und mittlerweile zudem Chefdirigent der Oper Graz und des Grazer Philharmonischen Orchesters. Wegen des Wechsels Kaftans nach Österreich sollte der Augsburger GMD-Posten zur kommenden Spielzeit neu besetzt werden. Mehrere Kandidaten hatten bereits in Augsburg vordirigiert, am Mittwoch tagte dann die Findungskommission und blies das Verfahren ab. Die „Augsburger Allgemeine“ hatte zuvor darüber berichtet, dass die bisherigen Anwärter bei ihren Gastspielen in der Schwabenstadt nicht überzeugt hätten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 

Kommentare