+
Bei dem Rauschgift, das die Discobesucher konsumierten, soll es sich um eine Art Kräutermischung handeln.

Polizei ermittelt

Großer Sucheinsatz: Drei Bewusstlose nach Drogenkonsum

Schweinfurth - Der Konsum von Rauschmitteln hat für zehn Discobesucher im unterfränkischen Schweinfurt in der Nacht auf Samstag zu schweren Konsequenzen geführt.

Wie die Polizei mitteilte, verloren drei Beteiligte das Bewusstsein, sechs weitere flüchteten. Da auch für Letztere eine gesundheitliche Gefahr bestand, wurde eine große Suchaktion mit einem Hubschrauber eingeleitet. Der Zugverkehr auf den nahe gelegenen Schienen wurde verlangsamt.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich nur noch vier der zehn Männer in der Diskothek. Die 20- bis 36-Jährigen wurden mit gesundheitlichen Problemen in Krankenhäuser gebracht, konnten aber am Samstagvormittag wieder entlassen werden. Die Geflüchteten wurden nicht mehr entdeckt, die Suchaktion abgebrochen. Laut ersten Ermittlungen der Polizei handelte es sich bei dem Rauschmittel vermutlich um eine Art Kräutermischung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Explosive Lage“: Wetter-Experte warnt vor Tornados in Bayern
Nach den Unwettern am Pfingstsamstag drohen Bayern gleich weitere: Ein Experte warnt sogar vor möglicherweise drohenden Tornados.
„Explosive Lage“: Wetter-Experte warnt vor Tornados in Bayern
Hoher Sachschaden bei Brand in Rosenheimer Mehrfamilienhaus
Bei einem Brand in einem zweistöckigen Mehrfamilienhaus in Rosenheim ist ein Sachschaden von 200.000 Euro entstanden.
Hoher Sachschaden bei Brand in Rosenheimer Mehrfamilienhaus
Polizei schnappt Schulschwänzer - Eltern angezeigt
Es passiert immer wieder: Um in den Urlaub fahren zu können, lassen Eltern ihre Kinder die Schule schwänzen.
Polizei schnappt Schulschwänzer - Eltern angezeigt
Jugendlicher stürzt von Stadtmauer in die Tiefe
Ein 14-jähriger Schüler ist von der Stadtmauer in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) acht Meter in die Tiefe gestürzt.
Jugendlicher stürzt von Stadtmauer in die Tiefe

Kommentare