Beziehungsdrama: Mann schießt auf Frau

Auerbach - Bei einem blutigen Beziehungsdrama auf einem Firmenparkplatz in der Oberpfalz hat es in der Nacht zum Mittwoch einen Toten und eine Schwerverletzte gegeben.

Nach Angaben der Amberger Kripo hatte ein 55-jähriger Mann seine getrenntlebende Ehefrau nach deren Schichtende abgepasst und auf sie geschossen. Anschließend tötete sich der Mann auf dem Parkplatz eines Elektronikunternehmens in Auerbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) mit der Pistole selbst.

Nach den Ermittlungen war die 52 Jahre alte Frau vor wenigen Wochen aus der gemeinsamen Ehewohnung ausgezogen, mittlerweile hat sie auch einen neuen Freund. Dies war nach Überzeugung der Ermittler Auslöser für die Tat. Die Frau schwebte nach dem Mordanschlag in Lebensgefahr, ihr Zustand wurde von den Ärzten aber als stabil bezeichnet. Woher der Mann die großkalibrige Schusswaffe hatte, war zunächst noch unklar.

Die Tragödie hatten am Dienstag kurz nach 22 Uhr auch etliche Kollegen der Frau mitbekommen. Als sie die Schüsse hörten, liefen die Beschäftigten zum Tatort. Die schockierten Mitarbeiter mussten anschließend von Experten eines Kriseninterventionsteams betreut werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare