+
In der Kritik: BHG-Präsident Siegfried Gallus.

Streit im Bayerischen Gaststättenverband

München - Dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (BHG) steht eine Kampfkandidatur an der Führungsspitze ins Haus. Teile der Verbands wollen den amtierenden Präsidenten Siegfried Gallus bei der Landesdelegiertenversammlung Anfang nächster Woche in Augsburg abwählen.

Landesgeschäftsführer Ralf Schell bestätigte am Dienstag, dass BHG-Vizepräsident Ulrich Brandl aus Rimbach im Bayerischen Wald bei der Wahl als Gegenkandidat antreten werde.

Hintergrund des Unmuts im Verband ist das strikte Rauchverbot in Gaststätten, für das sich Gallus gegen Widerstand in den eigenen Reihen stark gemacht hatte. Er hatte die kompromisslose Linie der CSU befürwortet. Dagegen hatten sich - angeführt vom Vorgänger von Gallus, dem Wiesnwirt Wiggerl Hagn - namhafte Verbandsmitglieder gewehrt und mit einer Klage gegen das rigorose Rauchverbot gedroht.

"Wir führen noch Gespräche, um eine Kampfabstimmung zu vermeiden", sagte Geschäftsführer Schell. Es müsse aber mit einer turbulenten Delegiertenversammlung in Augsburg gerechnet werden. Anzeichen deuteten darauf hin, dass es nach den herben Verlusten der CSU bei der Landtagswahl auch zu einer Generalabrechnung im Verband kommen könnte. Auch die Nähe von Gallus zum scheidenden Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU) sei von Verbandsmitgliedern heftig kritisiert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
In Regensburg werden am Mittwochmorgen viele Räder still stehen: Bei Regionalbus Ostbayern wird gestreikt.
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ein Mann in Niederbayern wollte sich nur ein bisschen frisch machen - und griff versehentlich zum Pfefferspray. Für ihn hatte die Episode ein doppelt heftiges Nachspiel.
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.