DNA-Barcoding-Projekt

560 Bienenarten erstmals genetisch erfasst

München - Forscher der Zoologischen Staatssammlung München haben erstmals 560 Wildbienenarten genetisch analysiert.

Über fünf Jahre dauerten die Forschungen des DNA-Barcoding-Projekts, das Ergebnis ist die nach Angaben der Forscher weltweit erste umfassende Katalogisierung der Insektengruppe.

Von der am Donnerstag veröffentlichten genetischen Datenbank erhoffen sich die Münchner Wissenschaftler Hinweise auf bislang unentdeckte Arten. Außerdem soll es leichter werden, bekannte Arten zu identifizieren. „Mit diesen genetischen Daten lassen sich künftig fast alle deutschen Wildbienenarten auf einfache Weise bis zur Art bestimmen“, erläuterte Projektkoordinator Christian Schmid-Egger. Das sei bisher nur mit Hilfe hoch spezialisierter Fachleute möglich gewesen.

Als Bestäuber von Pflanzen spielen Wildbienen eine zentrale Rolle im Ökosystem. Allerdings sind die Bestände vieler Arten in Deutschland stark vom Aussterben bedroht.

Das DNA-Barcoding-Projekt dient als Schritt auf dem Weg zu einem ehrgeizigen Ziel. Es erfolgt im Rahmen mehrerer Projekte, mit denen genetische Datenbanken aller Tiere im Land möglich werden sollen. Darüber hinaus ist es Teil des „International Barcode of Life“-Projekts, das auf die genetische Erfassung aller Tierarten weltweit ausgerichtet ist.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.