Bierwoche: Nicht alle halten sich ans Rauchverbot

Kulmbach - Das strikte Rauchverbot hat sich auf der Kulmbacher Bierwoche nicht ganz reibungslos umsetzen lassen.

Zur Eröffnung am Samstag durfte im Bierstadel noch ganz legal geraucht werden, am Sonntag war damit Schluss. Trotz großer Schilder an den Eingängen beobachteten die Festwirte am Sonntagabend mit zunehmender Zahl angetrunkener Gäste auch etliche Verstöße. Die Kulmbacher Brauerei als Veranstalter des Fests setzt aber auf die Vernunft der Besucher. Sie will nach eigenem Bekunden nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgehen. Festwirte und Bedienungen haben Anweisung, Raucher freundlich darauf hinzuweisen, das Zelt zu verlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare