Bierwoche: Nicht alle halten sich ans Rauchverbot

Kulmbach - Das strikte Rauchverbot hat sich auf der Kulmbacher Bierwoche nicht ganz reibungslos umsetzen lassen.

Zur Eröffnung am Samstag durfte im Bierstadel noch ganz legal geraucht werden, am Sonntag war damit Schluss. Trotz großer Schilder an den Eingängen beobachteten die Festwirte am Sonntagabend mit zunehmender Zahl angetrunkener Gäste auch etliche Verstöße. Die Kulmbacher Brauerei als Veranstalter des Fests setzt aber auf die Vernunft der Besucher. Sie will nach eigenem Bekunden nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vorgehen. Festwirte und Bedienungen haben Anweisung, Raucher freundlich darauf hinzuweisen, das Zelt zu verlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare