Junger Mann lebensgefährlich verletzt

Biker setzt zum Überholen an und rast in entgegenkommendes Auto

Er wollte bei Altfraunhofen einen Lkw überholen. Dabei übersah ein Motorradfahrer aber offenbar einen Wagen, der auf der Gegenspur unterwegs war. Was folgte, war ein schwerer Zusammenstoß.

Altfraunhofen  - Beim Überholen ist ein Motorradfahrer in Niederbayern mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen und lebensgefährlich verletzt worden. Der 25-Jährige war am späten Montagnachmittag auf einer Staatsstraße bei Altfraunhofen (Landkreis Landshut) mit seiner Maschine hinter einem Lastwagen ausgeschert und hatte dabei wohl das andere Fahrzeug übersehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 

Auto und Motorrad prallten demnach ungebremst aufeinander, das Zweirad schleuderte daraufhin gegen die linke Seite des Lastwagens und blieb auf der Straße liegen. Der Motorradfahrer kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Der Zustand des Mannes war zunächst kritisch. Der 56 Jahre alte andere Fahrer wurde leicht verletzt - sein Wagen war nach dem Zusammenstoß frontal gegen einen Baum im Straßengraben geprallt. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von etwa 70.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Bei der Kontrolle eines Fernbusses hat die Polizei eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. Für einen Fahrgast klickten noch an Ort und Stelle die Handschellen.
Polizei macht überraschenden Fund bei Fernbus-Kontrolle - Verhaftung folgt
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Eine Frau hat sich an einem Bahnübergang in Euerdorf schwer verletzt. Drei Stunden lang versuchte sie kriechend, endlich gesehen zu werden.
Überlebenskampf am Bahngleis: Frau muss drei Stunden kriechen, bis sie jemand sieht
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Busse. Es kam zum Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt.
Linienbusse kollidieren: Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung
Alarm bei Regensburg: In der Donau wurde scheinbar eine Frau gesichtet, die im Wasser trieb. Wasserwacht und Feuerwehr eilten dorthin. 
Unbekleidete Frau treibt in der Donau - Rettung nimmt unerwartete Wendung

Kommentare