haesslichste-orte-bayerns-schlaug-dpa
1 von 6
Zersiedelung im schwäbischen Dirlewang
haesslichste-orte-bayerns-schlaug-dpa
2 von 6
Marktflächen in Abensberg in Oberbayern
haesslichste-orte-bayerns-schlaug-dpa
3 von 6
Baustelle der Lappachtal Brücke bei Dorfen
haesslichste-orte-bayerns-schlaug-dpa
4 von 6
Gewerbeflächen im mittelfränkischen Weißenburg
haesslichste-orte-bayerns-schlaug-dpa
5 von 6
Bildband "Bayerns Schattenseite - Flächenverbrauch ohne Ende?"
haesslichste-orte-bayerns-schlaug-dpa
6 von 6
Fotograf Robert Schlaug.

Beton und Asphalt

So hässlich ist Bayern

Nürnberg - Verödete Ortskerne, zubetonierte Landschaften, wuchtige Logistikhallen - in einem Bildband hat der Rother Fotograf Robert Schlaug Bayerns hässlichste Orte dokumentiert.

Dazu habe er drei Jahre lang den Freistaat bereist. Das Ergebnis seiner aufwendigen Foto-Recherchen hat er in dem am Mittwoch vorgestellten Bildband „Bayerns Schattenseite - Flächenverbrauch ohne Ende?“ zusammengefasst. Auf 128 Fotos lenkt Schlaug, der im Hauptberuf Mittelschullehrer ist, den Blick auch auf die Bau- und Planungssünden der vergangenen Jahrzehnte. Bei den Arbeiten an der Bilddokumentation gewann er vor allem eine Erkenntnis: „Die Identität der einzelnen Regionen geht immer mehr verloren“, beklagte der Naturschützer bei einer Pressekonferenz des Bundes Naturschutz (BN) in Nürnberg.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Auto völlig deformiert: 23-Jähriger nach Horrorunfall schwer verletzt
Ein 23-Jähriger ist am Montagabend mit seinem Auto an der A70, zwischen den Anschlussstellen Haßfurt und Knetzgau (Lk. Haßberge), von der Straße abgekommen.
Auto völlig deformiert: 23-Jähriger nach Horrorunfall schwer verletzt
Bilder: Kutschenunfall bei Schloss Neuschwanstein
Schwangau - Beim Schloss Neuschwanstein ist es am Sonntag zu einem Kutschenunfall gekommen. Der Kutscher verlor die Kontrolle über die Pferde, drei Personen wurden …
Bilder: Kutschenunfall bei Schloss Neuschwanstein
Bergwacht rettet völlig erschöpften Urlauber von der Zwieselalm
Bad Reichenhall/Karlstein - Die Bergwacht rettete am Donnerstagnachmittag einen völlig erschöpften Urlauber. Er brach vor der geschlossenen Zwieselalm zusammen.
Bergwacht rettet völlig erschöpften Urlauber von der Zwieselalm
Kopfüber in die Güllegrube: 21-Jähriger baut richtig Mist
Kemmathen - Ein 21-Jähriger hat am Dienstagabend die Kontrolle über sein Auto verloren und ist direkt in eine Güllegrube gerast. Während dem Sturz nach unten überschlug …
Kopfüber in die Güllegrube: 21-Jähriger baut richtig Mist

Kommentare