1 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
2 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
3 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
4 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
5 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
6 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
7 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.
8 von 26
Plötzlicher Wintereinbruch kurz vor den Pfingstferien: Wegen schlechter Wetterbedingungen ist die Brennerautobahn derzeit gesperrt. An den Raststätten stauen sich die Fahrzeuge.

Bilder: Plötzlich Schnee - Wintereinbruch am Brenner

Brenner - Wegen widriger Wetterbedingungen und sogar starkem Schneefall haben die österreichischen Behörden am Mittwochmorgen für Lkw die Autobahn A13 in Richtung Italien gesperrt. Und das kurz vor Ferienbeginn.

Bald beginnt der G7-Gipfel: Auch in Elmau liegt plötzlich Schnee. 

Auch auf deutscher Seite bildete sich auf der Inntalautobahn (A93) ab der Landesgrenze ein Rückstau. Lkw-Fahrer, die nach Italien weiterfahren möchten, müssen sich dort aufreihen und warten. Die Bilder vom Wintereinbruch. 

Wie im tiefsten Winter sieht es derzeit am Herzogstand aus.

Wie die Polizei Oberbayern mitteilt, gibt es zwischen München und der Landesgrenze bei Kiefersfelden gibt an den Tank- und Rastanlagen keine freien Plätze mehr. Derzeit kann nicht vorausgesagt werden, wie lange die Sperre andauern wird. Die Lkw-Fahrer mit Zielrichtung Italien werden gebeten, die Brennerroute großräumig zu umfahren und über die Tauernautobahn auszuweichen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Sie hatte getrunken: Fahranfängerin (18) kracht in Baum
Eine 18-jährige Fahranfängerin ist am frühen Montagmorgen mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und in eine Baumreihe gekracht. Verletzt wurde sie nur leicht - der …
Sie hatte getrunken: Fahranfängerin (18) kracht in Baum
Mit dem Mountainbike: Bayer stürzt im Zillertal in den Tod
Die vier Mountainbiker waren schon fast am Ziel, da passierte das schreckliche Unglück: Ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg stürzte in die Tiefe - und …
Mit dem Mountainbike: Bayer stürzt im Zillertal in den Tod
Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit
Hier sehen Sie Bilder der Unwetterschäden auf dem Campingplatz „St. Angelo Village“ in Cavallino.
Bayer erlebt schwere Verwüstungen in Norditalien mit
Wenn möglich, bitte wenden! Navi lotst Heizöllaster falsch
Weil er auf die nette Stimme der Navi-Ansage gehört hatte, ist ein Trucker mit seinem Heizöllaster in Schwierigkeiten geraten. Die Feuerwehr musste ihm aus der Klemme …
Wenn möglich, bitte wenden! Navi lotst Heizöllaster falsch

Kommentare