1 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
2 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
3 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
4 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
5 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
6 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
7 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.
8 von 10
Trotz des schweren Zusammenstoßes wurden die Unfallbeteiligten glücklicherweise nur mittelschwer verletzt.

Beim Auffahren auf die Autobahn

Bilder: Audi-Fahrer übersieht Mazda - schwerer Zusammenstoß

Mühldorf am Inn - Auf der A94 an der Anschlussstelle München Nord ist es am Samstagabend zu einem schweren Auffahrunfall gekommen.

Laut ersten Meldungen vom Unfallort hatte ein Audi-Fahrer gegen 22.15 Uhr beim Wechseln vom Beschleunigungsstreifen auf die Fahrbahn in Richtung Passau wohl einen von hinten kommenden Mazda übersehen. Der Mazda fuhr mit voller Wucht auf den A4, in dem drei Personen saßen, darunter ein Kleinkind. Danach geriet der Mazda ins Schleudern und krachte in einen Klein-Lkw, dann blieb er auf dem Dach liegen.

Die drei Insassen des Audi wurden nur leicht verletzt, der Mazda-Fahrer mittelschwer. Die Feuerwehren aus Erharting, Mößling, und Ampfing waren im Einsatz und sperrten den rechten Fahrstreifen.

mm/tz/fib 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Horror-Crash fordert Schwerverletzte - Rettungshubschrauber fliegt Kind ins Krankenhaus
Am Ortsausgang von Halfing kam es am Freitagmorgen zu einem folgenschweren Zusammenstoß. Fünf Personen wurden teilweise schwer verletzt. 
Horror-Crash fordert Schwerverletzte - Rettungshubschrauber fliegt Kind ins Krankenhaus
Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Erst am Dienstag hat ein Lkw-Fahrer das Ende eines Staus übersehen. Er starb. Einen Tag später kracht es an fast der gleichen Stelle erneut. Wieder sterben Menschen.
Zwei Unfälle binnen weniger Stunden: Lkw krachen auf A3 in Stauende - Tote
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Bierbrauen ist eine Kunst für sich, da kommt mancher auf ganz kuriose Ideen. Ein Oberfranke hat sich für die Version „Erotikbier“ entschlossen - das soll eine besondere …
Bayer setzt auf sein „Erotikbier“
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten
Am späten Mittwochnachmittag kam es im Gemeindegebiet Chieming zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
Arzt fuhr zufällig an Unfallstelle vorbei - doch Traunsteiner war nicht mehr zu retten

Kommentare