+
Eine Szene aus Landshut.

Bilderbuch-Abschluss bei Landshuter Hochzeit

Landshut - Trotz des zeitweise durchwachsenen Wetters haben nach Angaben der Organisatoren 600.000 bis 700.000 Menschen die diesjährigen Festspiele der Landshuter Hochzeit besucht.

Zum Finale am Sonntag seien erneut mehr als 100.000 Menschen in die Landhuter Altstadt gekommen, berichtete Christoph Thoma vom Veranstalterverein "Die Förderer" am Montag. Nachdem am Samstag wegen Regens noch einzelne Veranstaltungen abgesagt werden mussten, konnten am Sonntag der große Umzug der 2400 originalgetreu gekleideten Darsteller und die abschließenden Ritterspiele stattfinden.

Auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) war zum Abschluss des Spektakels gekommen. "Wir hatten bestes Wetter mit weiß-blauem Himmel zum Festzug, schöner könnte man es sich gar nicht vorstellen", meinte Thoma.

Die Organisatoren zogen insbesondere auch in Hinblick auf die regnerische Zeit eine positive Bilanz der dreieinhalbwöchigen Veranstaltung. "Es war eine sehr schöne und harmonische Landhuter Hochzeit", fasste Thoma zusammen. Die niederbayerischen Hochzeitsspiele zählen zu den größten historischen Veranstaltungen in Europa.

Die Landshuter stellen dabei mit Tanz- und Musikspielen, Ritterturnieren und einem authentischen Lagerleben das rauschende Hochzeitsfest vom Herzogssohn Georg dem Reichen und der polnischen Königstochter Hedwig im Jahr 1475 nach. Die prunkvollen Hochzeitszüge durch die mittelalterlichen Straßen sind dabei an den vier Festspiel-Sonntagen die Höhepunkte des Festes.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor starken Gewittern in ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Warnung vor starken Gewittern in ganz Bayern - sie drohen am Dienstagabend
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Er steuerte einen brennenden Tanklaster mit 34.000 Litern Benzin und Diesel aus einem Wohngebiet - und wurde von ganz Bayern als Held gefeiert. Jetzt steht er wegen …
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.