+
Beste Stimmung herrschte bei den Weltcup-Rennen in Garmisch-Partenkirchen.

Montgolfiade, Weltcup, Spaziergänge

Oberbayern, ein Wintertraum: Bilderbuch-Wochenende auf einen Blick

Traumhaftes Wetter, Sonnenschein und blauer Himmel lockten die Bayern am Wochenende ins Freie. Ob Montgolfiade am Tegernsee oder Weltcup in Garmisch-Partenkirchen: Die Ausflügler konnten Winterfreude pur genießen.

München – Jeweils gut 8000 Skisport-Fans jubelten am Samstag und Sonntag bei herrlichstem Winterwetter in Garmisch-Partenkirchen den Skifahrern beim Weltcuprennen zu. Großartige Stimmung herrschte im Zieleinlauf, tausende Fahnen wurden geschwenkt, die Tribüne war ausverkauft. „Ich bin von der Stimmung schwer beeindruckt“, freute sich Skifahrer Felix Neureuther am Sonntag – obwohl er sich beim Riesenslalom mit dem sechsten Platz beim Heimrennen begnügen musste.

Hinter den Kulissen: Bilder vom Weltcup-Sonntag

Rund 10 000 Besucher lockten jeweils am Samstag und Sonntag die Heißluftballone an, die am Tegernsee in den blauen Himmel starteten. Perfekte Bedingungen erfreuten Besucher wie Veranstalter. Allerdings sorgte das Großereignis auch für etliche Verkehrsprobleme. „Bad Wiessee war zugeparkt bis zum Ende“, sagte Peter Rie, Veranstaltungsmanager der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Auch am kommenden Wochenende heben die Ballone mit Besuchern ab.

Perfekter Start bei Traumwetter

Trotz eisiger Temperaturen lockten die zweiten Winter Games auf dem Freisinger Marienplatz zahlreiche Zuschauer an. Snowboarder und Freestyler sausten über eigens präparierte Rampen. Jede Menge Schaulustige kamen zum Skijöring in Fischhausen am Schliersee. Motocross-Maschinen, die Skifahrer hinter sich herziehen, sausten in atemberaubender Geschwindigkeit über den Rundkurs.

Beim Donauschwimmen in Neuburg stürzten sich 2262 Schwimmer in die eisigen Fluten. Bei einer Wassertemperatur von einem Grad legten die Teilnehmer die vier Kilometer lange Strecke in fantasievollen Kostümen und Neoprenanzügen zurück.

Freude bereiteten Asylbewerber aus Afghanistan den Bürgern in Schönbrunn (Gemeinde St. Wolfgang/Kreis Erding). Sie bauten mitten im Ort einen vier Meter großen Schnee-Tiger.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
Weil ein Lastwagen auf einen Tankzug aufgefahren war, kam es am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn 9 stundenlang zu Verkehrsbehinderungen. Etwa 300 Liter Diesel …
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter

Kommentare