+
Beste Stimmung herrschte bei den Weltcup-Rennen in Garmisch-Partenkirchen.

Montgolfiade, Weltcup, Spaziergänge

Oberbayern, ein Wintertraum: Bilderbuch-Wochenende auf einen Blick

Traumhaftes Wetter, Sonnenschein und blauer Himmel lockten die Bayern am Wochenende ins Freie. Ob Montgolfiade am Tegernsee oder Weltcup in Garmisch-Partenkirchen: Die Ausflügler konnten Winterfreude pur genießen.

München – Jeweils gut 8000 Skisport-Fans jubelten am Samstag und Sonntag bei herrlichstem Winterwetter in Garmisch-Partenkirchen den Skifahrern beim Weltcuprennen zu. Großartige Stimmung herrschte im Zieleinlauf, tausende Fahnen wurden geschwenkt, die Tribüne war ausverkauft. „Ich bin von der Stimmung schwer beeindruckt“, freute sich Skifahrer Felix Neureuther am Sonntag – obwohl er sich beim Riesenslalom mit dem sechsten Platz beim Heimrennen begnügen musste.

Hinter den Kulissen: Bilder vom Weltcup-Sonntag

Rund 10 000 Besucher lockten jeweils am Samstag und Sonntag die Heißluftballone an, die am Tegernsee in den blauen Himmel starteten. Perfekte Bedingungen erfreuten Besucher wie Veranstalter. Allerdings sorgte das Großereignis auch für etliche Verkehrsprobleme. „Bad Wiessee war zugeparkt bis zum Ende“, sagte Peter Rie, Veranstaltungsmanager der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Auch am kommenden Wochenende heben die Ballone mit Besuchern ab.

Perfekter Start bei Traumwetter

Trotz eisiger Temperaturen lockten die zweiten Winter Games auf dem Freisinger Marienplatz zahlreiche Zuschauer an. Snowboarder und Freestyler sausten über eigens präparierte Rampen. Jede Menge Schaulustige kamen zum Skijöring in Fischhausen am Schliersee. Motocross-Maschinen, die Skifahrer hinter sich herziehen, sausten in atemberaubender Geschwindigkeit über den Rundkurs.

Beim Donauschwimmen in Neuburg stürzten sich 2262 Schwimmer in die eisigen Fluten. Bei einer Wassertemperatur von einem Grad legten die Teilnehmer die vier Kilometer lange Strecke in fantasievollen Kostümen und Neoprenanzügen zurück.

Freude bereiteten Asylbewerber aus Afghanistan den Bürgern in Schönbrunn (Gemeinde St. Wolfgang/Kreis Erding). Sie bauten mitten im Ort einen vier Meter großen Schnee-Tiger.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest.
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare