Biogasanlage in Schwandorf fängt Feuer

Schwandorf - Eine Biogasanlagen in Schwandorf hat in der Nacht zum Montag Feuer gefangen. Insgesamt befanden sich 23.600 Kilogramm Silage in der Anlage. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt.

Wie die Polizei mitteilte, brannte unter anderem die sogenannte Silage auf einem Förderband. Das aus Gras, Getreide oder Mais hergestellten Substrat wird zum Betrieb der Biogasanlage benötigt. Insgesamt lagerten 23 600 Kilogramm Silage in der Anlage. Der Sachschaden wird auf rund 150 000 Euro geschätzt. Ob ein technischer Defekt die Brandursache war, konnte zunächst nicht geklärt werden. Gas trat nicht aus, es bestand also keine Gefahr für Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare