Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote
+
Bischof Friedhelm Hofmann

Bischof gegen Entschädigung für Missbrauchsopfer

Würzburg - Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann hat sich gegen direkte Entschädigungszahlungen der katholischen Kirche an Missbrauchsopfer ausgesprochen.

Bisherige Erfahrungen hätten gezeigt, dass das oft als “Schweigegeld“ gedeutet werde, sagte Hofmann am Mittwoch nach Angaben der Pressestelle seines Bistums. Hofmann begrüßte aber die Finanzierung von Hilfsangeboten für Opfer durch die Kirche - etwa bei therapeutischen Maßnahmen.

Nach seinem Bamberger Amtskollegen Ludwig Schick sprach sich auch Hofmann für längere Verjährungsfristen bei sexuellem Missbrauch aus. “Eine Verlängerung der Verjährungsfrist ist eine begrüßenswerte Ausweitung des Opferschutzes“, sagte er dazu. Die Debatte über Entschädigungszahlungen angestoßen hatte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Die FDP-Politikerin hatte freiwillige Wiedergutmachung angemahnt, hält aber eine Verlängerung der Verjährungsfrist von 10 auf 30 Jahre nicht für sinnvoll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare