Der ehemalige Augsburger Bischof Walter Mixa

Bischof Mixa geht nicht auf Vortragsreise

Augsburg - Der ehemalige Augsburger Bischof Walter Mixa wird doch nicht mit dem ehemaligen Bodyguard Michael Stahl auf Vortragsreise gehen.

Eine solche "Tournee" habe nie zur Debatte gestanden, sagte der Inhaber einer Selbstverteidigungsschule am Montag auf Anfrage. "Es sind kein Ort, kein Datum und keine Zeit festgelegt", betonte der 40-Jährige. Wenn Mixa bei einer seiner nicht-öffentlichen Veranstaltungen auftrete, "dann spontan". Auch in dem geplanten Buch "Nie allein - und ob wir schon wanderten im finsteren Tal" sei der Skandal-Bischof nicht Co-Autor, sondern einer von zwölf Mitwirkenden.

Über die geplatzte Vortragsreise berichtete auch der "Donaukurier" (Dienstag). Mixa solle einen Text für das Buch verfassen, aber eher "über das Vertrauen zu Gott generell, nicht über konkrete Erlebnisse", sagte Stahl der Ingolstädter Zeitung. In der vergangenen Woche hatte es geheißen, dass Mixa eine Vortragsreise mit Stahl durch Deutschland und ein gemeinsames Buch plane.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare