Der ehemalige Augsburger Bischof Walter Mixa

Bischof Mixa geht nicht auf Vortragsreise

Augsburg - Der ehemalige Augsburger Bischof Walter Mixa wird doch nicht mit dem ehemaligen Bodyguard Michael Stahl auf Vortragsreise gehen.

Eine solche "Tournee" habe nie zur Debatte gestanden, sagte der Inhaber einer Selbstverteidigungsschule am Montag auf Anfrage. "Es sind kein Ort, kein Datum und keine Zeit festgelegt", betonte der 40-Jährige. Wenn Mixa bei einer seiner nicht-öffentlichen Veranstaltungen auftrete, "dann spontan". Auch in dem geplanten Buch "Nie allein - und ob wir schon wanderten im finsteren Tal" sei der Skandal-Bischof nicht Co-Autor, sondern einer von zwölf Mitwirkenden.

Über die geplatzte Vortragsreise berichtete auch der "Donaukurier" (Dienstag). Mixa solle einen Text für das Buch verfassen, aber eher "über das Vertrauen zu Gott generell, nicht über konkrete Erlebnisse", sagte Stahl der Ingolstädter Zeitung. In der vergangenen Woche hatte es geheißen, dass Mixa eine Vortragsreise mit Stahl durch Deutschland und ein gemeinsames Buch plane.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Die AfD schnitt bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt als drittstärkste Kraft ab. In der Region rund um München toppte sie dieses Ergebnis sogar mehrfach.
Wo die AfD in der Region am stärksten abgeschnitten hat
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Am Dienstag beginnt im Bayerischen Landtag die Arbeit im Untersuchungsausschuss zum Fall Bayern-Ei. Der SPD-Abgeordnete Florian von Brunn erhebt nach Durchsicht der …
Untersuchungsausschuss zu Bayern-Ei: Viele offene Fragen
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
In einigen Kommunen Bayerns konnten die Wähler nicht nur über die Bundespolitik entscheiden, sondern auch über neue Landräte und Bürgermeister. Im Landkreis Regen kommt …
Stichwahl in Regen - drei fränkische Landräte wiedergewählt
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker

Kommentare