+
Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann.

Bischof verteidigt Zölibat nach Priester-Suspendierung

Würzburg - Nach der Suspendierung eines katholischen Priesters wegen Missachtung des Zölibats hat der Würzburger Bischof die vorgeschriebene Ehelosigkeit verteidigt.

Lesen Sie dazu:

Erneut heiratswilliger Pfarrer entlassen

In einem Brief an die betroffene Gemeinde Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) schrieb Friedhelm Hofmann am Mittwoch: “Es kann jemand nicht Priester oder Pfarrer sein, wenn er das nach seiner Weihe gegebene Versprechen nicht mehr einhält.“ Der Hammelburger Pfarrer Michael Sell war in der vergangenen Woche seiner Aufgaben entbunden worden, weil er heiraten will und mit seiner Lebensgefährtin bereits ein Kind hat. Gegen die Suspendierung hatten Gemeindemitglieder teils heftig protestiert, es hatte aber auch Zustimmung gegeben.

Bischof: Kirchenrecht schreibt Suspendierung vor

Wie der Bischof laut Bistumsmitteilung weiter schrieb, hat sich der 37-jährige Sell bei seiner Diakonen- und Priesterweihe vor zehn Jahren freiwillig für die in der römisch-katholischen Kirche geltende Lebensform des Zölibats entschieden. “Er wurde weder dazu gedrängt noch gezwungen.“ Er habe nun keine andere Möglichkeit als die der Suspendierung gehabt, dies schreibe das Kirchenrecht vor.

“Die Lebensform des Zölibats der Priester ist für viele Menschen heute, auch für Gläubige, ein Zeichen des Widerspruchs, manchen vielleicht sogar ein Ärgernis“, räumte Hofmann ein. “Ich halte sie jedoch nicht für überholt und unzeitgemäß, wie es immer wieder betont wird.“ Die gelebte Ehelosigkeit sei keine Wertminderung der Ehe, sondern ein Zeichen für die Ganzhingabe an Gott.

Am Dienstag hatten sich Vertreter der Pfarrgemeinde Hammelburg-Sankt Johannes mit dem Bischof getroffen und die Situation in der Gemeinde erläutert. Am Donnerstag (22. Oktober) soll es auf dem Marktplatz in Hammelburg ein öffentliches Gebet geben.

Sell hat sich nach eigenen Worten für ein Familienleben entschieden, weil er einsam war. In der Sexualität könne er “nichts Unreines sehen, sie ist von Gott gegeben“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.