Der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa umarmt im Dom von Augsburg Florian Wörner (2.v.l).

Im voll besetzten Augsburger Dom

Bischofsweihe für Florian Wörner

Augsburg - Florian Wörner ist jüngster deutscher Weihbischof. Am Samstag wurde der 42-Jährige im voll besetzten Augsburger Dom geweiht.

Künftig unterstützt er den Oberhirten Konrad Zdarsa bei seinen Aufgaben. “Gibt es denn überhaupt einen unter uns, der nicht zu jung, zu unreif, zu unerfahren und zu wenig kompetent ist, um im Namen des Herrn der Heerscharen und als Apostel Jesu aufzutreten?“, fragte Zdarsa einem vorab verbreiteten Predigt-Manuskript zufolge.

Wörner wurde am 5. Februar 1970 in Garmisch-Partenkirchen geboren und 1997 zum Priester geweiht. Er ist ehemaliger Diözesanjugendseelsorger und Leiter des Bischöflichen Jugendamts im Bistum Augsburg. Zur Bischofsweihe kam auch der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa. Er war im Frühjahr 2010 unter anderem wegen Vorwürfen zurückgetreten, er habe in seiner Zeit als Stadtpfarrer von Schrobenhausen Heimkinder geschlagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Traumhaftes Wochenendwetter - doch ab Montag wird es scheußlicher
Noch ist es April - aber wettermäßig stehen auch in Bayern die Zeichen schon jetzt auf Sommer. Die Freude könnte allerdings von kurzer Dauer sein.
Traumhaftes Wochenendwetter - doch ab Montag wird es scheußlicher
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation

Kommentare