Pöbelnder Radfahrer beißt Polizisten

Bamberg - Das wird er wohl bereuen, wenn er wieder nüchtern ist: Mit einem Biss ins Bein hat sich ein betrunkener Radfahrer am frühen Samstagmorgen in Bamberg gegen die Polizei zur Wehr gesetzt.

Ein Taxifahrer hatte der Polizei am frühen Samstagmorgen gemeldet, dass er einen auf der Straße schlafenden Mann gesehen habe. Als die Polizei eintraf, flüchtete dieser mit dem Fahrrad. Es dauerte nicht lange, bis die Beamten den Betrunkenen am Straßenrand sitzend wieder fanden. Diesmal schlug der Mann wild um sich und bespuckte die Polizisten, um einer Kontrolle zu entgehen.

Gegen die anschließende Festnahme wehrte er sich heftig und biss einen der Polizeibeamten ins Bein. Selbst in der Gefängniszelle tobte er weiter und richtete erhebliche Schäden an, ihn erwartet jetzt eine Anzeige unter anderem wegen Körperverletzung.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare