+
Welche Farbe hat dieses Kleid? Das Stück ist ab sofort in Nürnberg zu sehen.

Blau-schwarz oder weiß-gold?

Berühmtes Streifenkleid jetzt im Museum

Nürnberg - Selten hat die Internet-Gemeinde etwas so gespalten wie ein schlichtes Kleid. Die einen halten es für blau-schwarz gestreift, andere sind sicher: Es ist weiß-gold. Jetzt ist das Modell in einem Nürnberger Museum zu sehen.

Blau-schwarz oder weiß-gold? Ein im Internet vieldiskutiertes Streifenkleid ist seit dem Wochenende in Nürnberg ausgestellt. Zu sehen sei ein mit dem Original vollkommen identisches Modell im Museum „Turm der Sinne“, teilte Museums-Chef Rainer Rosenzweig am Sonntag mit.

Erhalten habe er es von der Redaktion von „Stern TV“ nach einer Talkshow in der vergangenen Woche. In der Talkrunde hatte Rosenzweig zusammen mit anderen Fachleuten die unterschiedlichen Farbwahrnehmungen diskutiert. Das Nürnberger Museum beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Sinnestäuschungen.

Nach Angaben des Museums-Chefs hatte die Redaktion von „Stern TV“ das Modell in demselben schottischen Laden erworben, in dem es die Mutter einer Braut zuvor gekauft hatte. Ein Bild von dem Kleid hatte auf der Hochzeit für Irritation gesorgt - manche waren felsenfest davon überzeugt, dass das abgebildete Kleid blau-schwarz ist, andere ließen sich nicht davon abbringen, ein weiß-goldenes Kleid zu sehen. Die Sängerin einer bei dem Fest aufgetretenen Band stellte das Foto später ins Internet - und sorgte damit gleich millionenfach für dieselben Irritationen.

Rosenzweig betonte, die Diskussion um das Bild mache deutlich, wie subjektiv oft Wahrnehmungen seien. Der Fall des Kleides zeige, dass der Mensch Farben nicht mit den Augen sehe, sondern mit dem Gehirn. Je nachdem, worauf sein Blick vorher gefallen sei, nehme das Gehirn des Betrachters eine Farbkorrektur vor. Die Folge: Die einen sähen ein blau-schwarzes, andere ein weiß-goldenes Kleid.

„Das Problem ist, dass Menschen in der Regel bei der Farbdeutung bleiben, für die sie sich beim ersten Mal entschieden haben. Manche Menschen können gar nicht verstehen, dass andere Leute eine andere Farbe sehen. Das ist für manche verstörend“, erläuterte der Museums-Chef.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare