+
Die Landesgartenschau Bayreuth musste am Donnerstag wegen Unwettergefahr ihre Tore schließen.

Bayreuth

Blitz und Donner: Landesgartenschau schließt die Tore

Bayreuth - Die Besucher der Landesgartenschau in Bayreuth haben wegen einer Unwetterwarnung das Gelände verlassen müssen. „Wir haben hier Blitz und Donner und Starkregen auf offenen, freien Flächen, das ist zu gefährlich“, sagte Sprecher Mirko Streich am Donnerstag.

Wegen Unwetterwarnstufe 3 des Deutschen Wetterdienstes seien die Tore der Schau am Nachmittag geschlossen und die Gäste gebeten worden, das Gebiet am Roten Main zu verlassen. Die Landesgartenschau solle den gesamten Tag nicht mehr zu betreten sein, sagte Streich.

In Bayreuth läuft noch bis zum 9. Oktober die bisher größte Landesgartenschau Bayerns. Danach wird die 45 Hektar große Fluss- und Auenlandschaft am Roten Main ein öffentlich zugänglicher Landschaftspark sein, der sich naturnah entwickeln soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Mehr als 1000 Teilnehmer werden am Samstag trotz heftiger Kritik von Tierschützern gingen beim Fischertag im schwäbischen Memmingen auf Forellenjagd gehen.
„Brutal und sinnlos“: Fischertag in Memmingen in der Kritik
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Eine junge Frau verdient ihr Geld mit schlüpfrigen Filmchen im Netz. Das sorgt im katholisch geprägten Bayerwald für Aufsehen.
Dorf-Bewohnerin dreht frivole Filme und sorgt damit für Skandal im Bayerwald
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg
Bei Erntearbeiten im Landkreis Rottal-Inn kam es am Freitagnachmittag zu einem tödlichen Unfall. Ein junger Arbeiter konnte nicht mehr gerettet werden. 
Todesdrama in Niederbayern: Junger Erntehelfer gerät unter Getreide-Berg

Kommentare