Unterbrechung für Germanwings-Trauerfeier

Blitzer-Woche: Alle Standorte in Ihrem Landkreis

München - In ganz Bayern nimmt die Polizei mit Radarkontrollen Raser ins Visier. Eine Auflistung zeigt, wo in Ihrem Landkreis geblitzt wird.

Europaweit startet in der kommenden Woche ein Blitzer-Marathon. In Bayern geht es ab Donnerstag um 6.00 Uhr morgens los. Im Freistaat wird aber nicht nur einen Tag, sondern eine ganze Woche lang vermehrt geblitzt, wie das Innenministerium in München mitteilte. Überhöhte Geschwindigkeit sei noch immer die häufigste Unfallursache, erklärte Sprecher Michael Siefener. Sie habe im vergangenen Jahr 193 Menschen das Leben gekostet - dreimal so viele wie Tötungsdelikte.

Blitzermarathon in Oberbayern: Hier blitzt's in Ihrem Landkreis

„Es geht nicht darum, möglichst viel Geld in die Kassen zu spülen, sondern das Thema wieder in die Köpfe zu bekommen“, sagte Siefener. Deswegen werden alle Messstellen vorab auf der Internetseite des Innenministeriums veröffentlicht. Raser sollen gleich angehalten und ermahnt werden. Rund 1500 Polizisten und 2000 mobile Blitz-Geräte kommen zum Einsatz. Vergangenes Jahr wurden so rund 26 400 Raser aus dem Verkehr gezogen.

Hier geht's zur großen Übersichtskarte

Neben Extremfällen wie einem Motorradfahrer, der im niederbayerischen Hengersberg mit Tempo 197 erwischt wurde, kommen vor allem Pendler ins Visier der Polizisten: „Viele fahren gedankenlos zur Arbeit. Durch den Blitzmarathon schauen sie wieder auf ihr Tempo“, sagte Siefener.

Unterbrechung für Germanwings-Trauerfeier

Am 17. April werde die Aktion aus Rücksicht auf die Trauerfeier für die Opfer des Germanwings-Absturzes unterbrochen. Gewöhnliche Geschwindigkeitskontrollen können jedoch weiterhin stattfinden.

Mehr Nachrichten rund um den Absturz der Germanwings-Maschine

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Sommer kommt nicht in Gang - neue Unwetter drohen vor allem am Dienstag
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wurde es richtig ungemütlich. Und wie die Dinge liegen, bleibt es wechselhaft mit großer Unwettergefahr - …
Der Sommer kommt nicht in Gang - neue Unwetter drohen vor allem am Dienstag
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Eigentlich wollte die Polizei nur helfen, als sie auf einen randalierenden und blutenden Mann in Aschaffenburg zuging. Der schlug aber zu. Nach der Festnahme starb er.
Reizgas und Handschellen: Mann stirbt nach Festnahme plötzlich - jetzt gibt es Obduktion
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.