"Blutkonservenlager ist leer"

Akuter Hilferuf: Bayern, geht Blut spenden!

München -  Der Blutspendedienst ist in Not: Die Konservenlager sind leer, erste Operationen müssen wegen des akuten Engpasses verschoben werden. Jetzt schlägt der Blutspendedienst Alarm:

Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) befindet sich nach eigener Aussage in einer "besorgniserregenden Situation": Der Blutkonserven-Engpass habe sich aufgrund des heißen Spätsommers in den letzten Tagen bundesweit zugespitzt. 

Pro Tag werden in Bayern 2.000 Blutspenden für die Patienten gebraucht. Die Ziel sei in den letzten Wochen nie erreicht worden. Das Blutkonservenaufkommen habe sich deutlich verringert - um bis zu zwanzig Prozent.

Georg Götz, der kaufmännische BSD-Geschäftsführer, appelliert deshalb an die Bevölkerung: „Die Situation ist sehr ernst. Unser Blutkonservenlager ist leer. Wir befinden uns in einer akuten Notlage und brauchen jetzt dringend die Hilfe der gesunden, spendefähigen Menschen. Kommen Sie bitte in den nächsten Tagen zum Blutspenden auf unsere Termine! Die Patienten in den Kliniken brauchen Sie jetzt dringend!“ 

Sogar erste Operationen hätten verschoben werden müssen, da Blutpräparate nicht in ausreichender Menge vorhanden seien. 

Deshalb rufen die Blutspendedienste zum Blutspenden auf. Der BSD bietet in Bayern flächendeckend Blutspendetermine an. Diese sowie weitere Informationen gibt es unter www.blutspendedienst.com/termine oder bei der Spenderhotline 0800 11 949 11 zwischen 7.30 Uhr und 18.00 Uhr.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
Schon am Montagabend zogen mehrere größere Gewitter über Bayern. Nun, zum Dienstagabend hin, wird die Lage wieder ähnlich brenzlich. Der Deutsche Wertterdienst warnt.
Starke Gewitter suchen Bayern heim - davor warnt der Wetterdienst
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Die Polizei hat in einer Lagerhalle nahe Augsburg einen grausigen Fund gemacht: Sie fanden zehn stark abgemagerte und verletzte Hunde - einer der Hunde war bereits tot. …
„Animal Hoarding“ in Bayern: Polizei findet tote und abgemagerte Hunde in Lagerhalle
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Zwei junge Männer im Alter von 16 und 19 Jahren sollen zahlreiche große Steine und Holzpaletten auf fahrende Autos, Lastwagen und einen Zug geworfen haben. Ein Beifahrer …
Junge Männer werfen Steine und Paletten auf fahrende Autos: Das ist ihre irre Begründung
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld
Diebesfahrt mit schwerem Gerät: Ein Unbekannter hat im unterfränkischen Geldersheim (Landkreis Schweinfurt) ein Weizenfeld abgeerntet.
Bei Schweinfurt: Dieb klaut ganzes Weizenfeld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.