Er fragte: "Schatzi, was ist denn los?"

Grausamer Drogenwahn: Mann will Freundin töten

Passau - Offenbar im Drogenrausch hat ein 38-Jähriger versucht, seine Freundin umzubringen. Der verwirrte Mann versuchte es mehrfach und auf verschiedenste Arten. Jetzt muss er sich vor Gericht verantworten.

Unter dem Einfluss der gefährlichen Droge „Crystal“ hat der 38-jährige Akustikbauer Markus B. versucht, mit Messerstichen und Schlägen seine arglos auf der Couch liegende Lebensgefährtin zu töten. Er wurde gestern mit Fußfesseln am Landgericht Passau vorgeführt.

Mit Pausen im Abstand von wenigen Minuten hatte der Täter fünfmal das wehrlose Opfer attackiert. Die ersten beiden Male stach er mit einem großen Küchenmesser mehr als ein Dutzend Mal auf die 29-Jährige ein. Sie erlitt lebensgefährliche Schnittverletzungen an Brust, Kopf, Armen und Beinen. Dann setzte er sich zu der blutüberströmten Frau auf die Couch und fragte: „Schatzi, was ist denn los mit Dir?“ Sie sagte: „Das warst doch Du!“

Sie hörte, wie er danach nach draußen lief und laut um Hilfe schrie. Aber dann ging der Horror weiter. Er kam zurück, nahm eine Flasche Rum und schlug ihr diese so heftig auf den Kopf, dass sie zerbrach. Wieder ließ er von ihr ab, kehrte zurück mit einem fast vollen Kasten Bier und schmetterte ihr diesen auf den Kopf. Danach regte sich das Opfer nicht mehr. In der Annahme sie sei tot, flüchtete er aus der Wohnung.

Die Drogen hätten bei seinem Mandanten eine versteckte paranoide Schizophrenie zum Ausbruch gebracht, sagte sein Anwalt am Rande des Prozesses. Er hatte die Wahnvorstellung, seine Freundin habe ihn wegen illegaler Drogengeschäfte an die Polizei verraten. Der Staatsanwalt hat eine lebenslange Sicherungsverwahrung beantragt, weil der Mann für die Allgemeinheit gefährlich sei. Das Opfer konnte von den Ärzten gerettet werden, lag zwei Wochen lang auf der Intensivstation.  

md

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Während Samstagnacht ein Großaufgebot in Traunreut nach einem Unbekannten suchte, der in der Kneipe Hex-Hex ein Blutbad angerichtet hatte, stand der mutmaßliche Täter …
Doppelmord in Traunreut: Hier schaut der Verdächtige einfach zu
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest. Die …
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion