Kontrahent lebensgefährlich verletzt

Blutiger Streit: 19-Jähriger sticht mit Messer zu

Mit einem Messer hat ein 19-Jähriger in Augsburg einen 25 Jahre alten Mann bei einem Streit lebensgefährlich verletzt. Der Täter wurde wegen versuchtem Mord  verhaftet.

Augsburg - Zudem fügte der 19-Jährige am späten Samstagabend einem ein Jahr jüngeren Mann Schnittverletzungen am Arm zu, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann mit dem Messer ist Deutscher, die beiden Verletzten sind Syrer. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung gegen den 19-Jährigen.

Zuvor war es zum Streit zwischen zwei Menschengruppen gekommen. Zum Motiv des mutmaßlichen Täters äußerte sich die Polizei zunächst nicht. 13 Streifenbesatzungen fuhren zum Tatort. Ein weiterer 19-Jähriger sei dort sofort aggressiv gegenüber den Beamten aufgetreten. Er habe starken Widerstand geleistet, wodurch zwei Polizisten leicht verletzt worden seien.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren:

Disco-Streit läuft aus dem Ruder: Zwei Männer durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Ingo Wagner

Meistgelesene Artikel

Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
In der Nähe von Fürth kollidierten zwei Busse. Zwölf Menschen wurden schwer verletzt, darunter mehrere Schüler. Jetzt äußert sich die Polizei zur Unfallursache.
Busse kollidieren: Polizei äußert sich zur Unfallursache
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Das schwerkranke Baby Finn darf endlich das Augsburger Krankenhaus verlassen und nach Hause. Aber seine Eltern finden keine Pfleger für die 24-Stunden-Überwachung. …
Mutter sucht verzweifelt Pfleger für schwerkrankes Baby Finn: „Die Politik muss endlich aufwachen!“
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Biebelried/Bayern: Todes-Rätsel nach drei Jahren zufällig gelöst
Menschliche Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben ersten Verdacht
Ein Hausbesitzer hat auf seinem Grundstück menschliche Knochen entdeckt. Diese scheinen schon einige Zeit unter der Erde zu liegen.
Menschliche Knochen auf Privatgrundstück entdeckt - Ermittler haben ersten Verdacht

Kommentare