+
Bluttat im Landkreis Kelheim: Zwei Tote und eine Schwerstverletzte

Bluttat: Zwei Tote und eine Schwerstverletzte

Volkenschwand - Bei einem Gewaltverbrechen im niederbayerischen Volkenschwand (Landkreis Kelheim) ist am Dienstag ein Ehepaar in den eigenen vier Wänden brutal ermordet worden. Außerdem wurde die Putzfrau des Paares von dem noch unbekannten Täter in dem Einfamilienhaus schwer verletzt, wie die Polizei Landshut am Mittwoch mitteilte.

Alle drei Opfer wiesen zahlreiche Schuss- und Stichwunden an ihren Oberkörpern und Köpfen auf.

Eine Nachbarin hatte die Leichen des 55 Jahre alten Hausbesitzers und seiner zwei Jahre jüngeren Ehefrau sowie die schwer verletzte Putzfrau am Dienstagabend entdeckt. Die Verletztze wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei durchsuchte der Täter das Haus nach Diebesgut. Wie es dann zu dem Verbrechen kam, ist noch unklar. Die Polizei wurde erst darauf aufmerksam, als nach der Putzfrau gesucht wurde. Sie hatte ihr Kind nicht vom Kindergarten abgeholt. Die Kriminalpolizei Landshut richtete unter dem Namen “Straß“ eine 30-köpfige Sonderkommission ein. Die Leichen des Ehepaars wurden am Mittwoch obduziert, ein Ergebnis lag noch nicht vor.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Seit Mitte September wurde eine 53-jährige Frau aus Altenmarkt (Kreis Traunstein) vermisst. Jetzt wurde ihre Leiche unweit in einem Waldstück entdeckt.
Nach Mord an Mutter: Grausiges Gerücht geht in der Gemeinde um
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall auf der Autobahn A8 nahe Leipheim (Landkreis Günzburg) sind am Freitagmorgen zwei Menschen schwer verletzt worden.
Verkehrsunfall auf der A8 - Zwei Schwerverletzte
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Das Asylbewerberzentrum in einer Ex-Kaserne im oberbayerischen Manching war schon immer umstritten. Nun will die Polizei dort mehr kontrollieren, weil die Zahl der von …
Mehr Polizeikontrollen bei umstrittenem Flüchtlingszentrum Manching
Spektakuläre Befreiung des Bären Ben hat für Zirkus juristisches Nachspiel
Ben, der letzte Zirkusbär Deutschlands, wurde von den Behörden aus dem Zirkus Alberti befreit. Ein Zirkusmitarbeiter wollte diese Aktion verhindern. Das hatte nun ein …
Spektakuläre Befreiung des Bären Ben hat für Zirkus juristisches Nachspiel

Kommentare