+
Polizisten fahnden mit Plakaten weiter nach dem mutmaßlichen Mörder von Mespelbrunn.

Bluttat von Mespelbrunn: Polizei fahndet mit Plakaten nach Gesuchtem

Mespelbrunn/Würzburg - Bei der Suche nach einem Mordverdächtigen im Spessart setzt die Polizei nun auf Fahndungsplakate und Handzettel.

Die Plakate mit dem Bild des 36-Jährigen sollten am Dienstag in Geschäften und öffentlichen Gebäuden aufhängt werden, teilte die Polizei in Würzburg mit. Darauf wird auch auf die Belohnung von 5000 Euro hingewiesen, die das Landeskriminalamt für Hinweise ausgesetzt hat.

Trotz tagelanger erfolgloser Suche ist die Polizei weiterhin davon überzeugt, dass sich der 36-Jährige in der Umgebung von Mespelbrunn (Landkreis Aschaffenburg) versteckt hält. Der Mann sei möglicherweise in einem leerstehenden Haus oder einer Hütte untergekommen.

Der Flüchtige soll sich vor einem halben Jahr mit einer Frau auf einem Parkplatz in Mespelbrunn gestritten haben. Aus Ärger darüber, dass seine Liebe unerwidert blieb, soll er die 32 Jahre alte Frau und dreifache Mutter erstochen haben. In der vergangenen Woche hatte es einen Hinweis aus der Bevölkerung auf ein mögliches Versteck des mutmaßlichen Täters gegeben. Seitdem läuft die Großfahndung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare