Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 

Wechsel von Goretzka zum FC Bayern perfekt 
+
Polizisten fahnden mit Plakaten weiter nach dem mutmaßlichen Mörder von Mespelbrunn.

Bluttat von Mespelbrunn: Polizei fahndet mit Plakaten nach Gesuchtem

Mespelbrunn/Würzburg - Bei der Suche nach einem Mordverdächtigen im Spessart setzt die Polizei nun auf Fahndungsplakate und Handzettel.

Die Plakate mit dem Bild des 36-Jährigen sollten am Dienstag in Geschäften und öffentlichen Gebäuden aufhängt werden, teilte die Polizei in Würzburg mit. Darauf wird auch auf die Belohnung von 5000 Euro hingewiesen, die das Landeskriminalamt für Hinweise ausgesetzt hat.

Trotz tagelanger erfolgloser Suche ist die Polizei weiterhin davon überzeugt, dass sich der 36-Jährige in der Umgebung von Mespelbrunn (Landkreis Aschaffenburg) versteckt hält. Der Mann sei möglicherweise in einem leerstehenden Haus oder einer Hütte untergekommen.

Der Flüchtige soll sich vor einem halben Jahr mit einer Frau auf einem Parkplatz in Mespelbrunn gestritten haben. Aus Ärger darüber, dass seine Liebe unerwidert blieb, soll er die 32 Jahre alte Frau und dreifache Mutter erstochen haben. In der vergangenen Woche hatte es einen Hinweis aus der Bevölkerung auf ein mögliches Versteck des mutmaßlichen Täters gegeben. Seitdem läuft die Großfahndung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Kommentare