Bad Reichenhall

Bluttat nach WM-Finale: Mann tot, Täter flüchtig

Bad Reichenhall - Ein blutiges Verbrechen erschüttert die Menschen in Bad Reichenhall. Nur Stunden nach dem Abpfiff des WM-Finales sind in dem Kurort ein Mann getötet und eine Frau schwer verletzt worden.

Ein Mann ist in Bad Reichenhall umgebracht worden, eine junge Frau wurde bei dem Gewaltverbrechen schwerst verletzt. Der Mann wurde am Montag gegen 3.00 Uhr auf einer Straße mit schwersten Verletzungen gefunden, beim Eintreffen des Notarztes war er bereits tot. In unmittelbarer Nähe wurde kurz darauf eine Frau ebenfalls mit schwersten Verletzungen entdeckt. Sie kam in ein Krankenhaus. Die Art der Verletzungen beider Opfer deute auf ein Gewaltverbrechen hin, teilte die Polizei in Rosenheim mit, ohne die Angaben zu konkretisieren. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen wird nach einem tatverdächtigen Mann gefahndet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare