Bad Reichenhall

Bluttat nach WM-Finale: Mann tot, Täter flüchtig

Bad Reichenhall - Ein blutiges Verbrechen erschüttert die Menschen in Bad Reichenhall. Nur Stunden nach dem Abpfiff des WM-Finales sind in dem Kurort ein Mann getötet und eine Frau schwer verletzt worden.

Ein Mann ist in Bad Reichenhall umgebracht worden, eine junge Frau wurde bei dem Gewaltverbrechen schwerst verletzt. Der Mann wurde am Montag gegen 3.00 Uhr auf einer Straße mit schwersten Verletzungen gefunden, beim Eintreffen des Notarztes war er bereits tot. In unmittelbarer Nähe wurde kurz darauf eine Frau ebenfalls mit schwersten Verletzungen entdeckt. Sie kam in ein Krankenhaus. Die Art der Verletzungen beider Opfer deute auf ein Gewaltverbrechen hin, teilte die Polizei in Rosenheim mit, ohne die Angaben zu konkretisieren. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen wird nach einem tatverdächtigen Mann gefahndet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare